Freiraum hinterm Gartenzaun – Naturfreundejugend goes Stadtgarten H17 – Verschwörungsideologien

Trotz und wegen der immer noch anhaltenden gesellschaftlichen Krise(n) laden wir euch zu einer offenen Veranstaltungsreihe mit Diskussion in den Stadtgarten H17 ein.
Die aktuelle Krisensituation besteht nicht nur aus Corona. Es gibt immer noch auch eine ökologische Krise (bspw. in Form des Klimawandels), die soziale Krise zunehmender Prekarisierung und Ausbeutung hält an und spitzt sich zu, rassistische Gewalt gegen nicht-weiße Menschen und sexistische Gewalt gegen Frauen* bleiben akut und (un)sichtbar.… weiterlesen “Freiraum hinterm Gartenzaun – Naturfreundejugend goes Stadtgarten H17 – Verschwörungsideologien”

Offene Filmreihe zu Kapitalismus und Natur

Der Klimawandel und die ökologische Krise werden unvorhersehbare soziale Auswirkungen haben. Sicher ist nur, dass es wesentlich schlimmer wird als bisher, wenn nicht schnell gehandelt wird. Uns steht also sehr sicher eine Katastrophe mit Ansage bevor. Alle können es wissen wenn sie es wissen wollen. So ziemlich jede Gegenmaßnahme scheint sinnvoll, notwendig und doch zugleich nicht ausreichend.… weiterlesen “Offene Filmreihe zu Kapitalismus und Natur”

Redebeitrag zum Globalen Klimastreik

Am 20.9. hielten wir diesen Redebeitrag beim Klimastreik in Leipzig:

System Change Not Climate Change – Warum Kapitalismus und Klimawandel nur zusammen gestoppt werden können

Berichte der Klimaforschung haben schon vor ca. 30 Jahren ziemlich genau das vorher gesagt, was wir heute beobachten können: die Erde wird sich bis 2020 um 1,0° erwärmen und bereits dieser Temperaturanstieg hat schwerwiegende und zum Teil irreversible Folgen wie Hitzewellen, Dürre, Waldbrände, Artensterben und vieles mehr.… weiterlesen “Redebeitrag zum Globalen Klimastreik”

Veranstaltung: Rechte Ideologien im Naturschutz

„Umweltschutz ist Heimatschutz!“ Mit dieser Parole gehen inzwischen nicht mehr nur rechte Splitterparteien auf Stimmenfang. Für viele Menschen will das allerdings gar nicht zusammenpassen: Sie verorten Natur- und Umweltschutz eher im linkspolitischen Spektrum.

Dabei ist rechtes Gedankengut im Naturschutz keineswegs ein neues Phänomen: Der deutsche Naturschutz hat eine lange Geschichte, die eng mit den Ideologien des NS-Regimes verwoben ist und noch nicht umfassend aufgearbeitet wurde.… weiterlesen “Veranstaltung: Rechte Ideologien im Naturschutz”

Aufzeichnung der Veranstaltungsreihe „It’s the End of the World as We Know It“

Hier sind die Aufzeichnungen der Veranstaltungsreihe „It’s the End of the World as We Know It“ zum Nachhören und Herunterladen. Dabei sind vier der sechs Veranstaltungen und ein Vortrag der leider nicht Teil der Reihe war, den wir aber hiermit gerne empfehlen wollen.

Link zur Youtube-Playlist

Der Zug Richtung Abgrund. Kapitalismus und die Krise des Erdsystems (Translib)
Warum Wachstumskritik Teil von Kapitalismuskritik sein sollte und umgekehrt (Steffen Liebig)
Völkische Traditionen im Natur- und Umweltschutz (NFJ Berlin, Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN))
Podiumsdiskussion: Die ökologische Krise und die Möglichkeit von Alternativen

Externe Empfehlung: Marx, der Marxismus & die ökologische Krise – Ein Vortrag von Christoph Görg (2013), Zum Download im Audioarchiv

It’s the End of the World as We Know It – Eine Veranstaltungsreihe zur ökologischen Krise und der Möglichkeit von Alternativen

Klimawandel, Dürre, Stürme, Vermüllung und Verödung, vom Bienensterben vor der Haustür bis zur Hungerkatastrophe ganz weit weg: Nicht nur die Errungenschaften der modernen Gesellschaften werden durch politische und immer mehr auch durch ökologische Krisen bedroht, sondern die menschliche Existenz insgesamt. Doch keine gesellschaftliche Krise kommt von Außen, denn folgen wir auch in Zukunft der gleichen irrationalen Logik des Kapitalismus wie in den letzten 200 Jahren, wird die ökologische Krise immer weiter verschärft.… weiterlesen “It’s the End of the World as We Know It – Eine Veranstaltungsreihe zur ökologischen Krise und der Möglichkeit von Alternativen”